06.07.2023, von Jörg Klewer

Einsatzgleiche Übung für Atemschutzgeräteträger

Alle Atemschutzgeräteträger im THW müssen mindestens einmal pro Jahr eine einsatzgleiche Übung absolvieren.

Für die Atemschutzgeräteträger des OV Zwickau bedeutete dies eine erneute Herausforderung, da sie erst eine Woche zuvor die Strecke auf der Atemschutzübungsanlage im Feuerwehrtechnischen Zentrum Wilkau-Haßlau unter AGT absolviert hatten.
Die einsatzgleiche Übung fand diesmal unter Federführung des Ausbilders der Regionalstelle Chemnitz in der Liegenschaft des OV Zwickau statt. Nach den notwendigen Belehrungen und der Prüfung der Geräte wurde mit der Vernebelungsmaschine der Werkstattbereich vernebelt. Nun mussten die AGT-Träger truppweise die mit allerlei Gerätschaften vollgestellte Werkstatt nach einer vermissten Person absuchen. Diese „vermisste Person“ war eine Übungspuppe (jedoch mit dem Gewicht eines realen Menschen) und wurde aus der Werkstatt gerettet – und im sicheren Bereich vor der Werkstatt auf eine Krankentrage gebettet. Danach musste die Krankentrage mit der Übungspuppe unter Atemschutz über eine längere Strecke durch die Liegenschaft transportiert werden. Zum Abschluss wurde dann das fachgerechte Ablegen der Einsatzkleidung geübt, um im Einsatzfall eine Kontamination der Atemschutzgeräteträger mit giftigen oder krebserregenden Substanzen im realen Rauch zu vermeiden.
Aufgrund der warmen Witterung handelte es sich um eine schweißtreibende Übung, sodass anschließend die ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit auf dem Programm stand.
Für diese interessante Übung möchten sich alle Atemschutzgeräteträger des OV Zwickau noch einmal recht herzlich bei der Regionalstelle Chemnitz bedanken! 
 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: