23.09.2021, von Jörg Klewer

Erste Hilfe bei Wirbelsäulenverletzungen

Die Rettung von Verschütteten bei Großschadenslagen gehört zu den Aufgaben des THW. Oftmals sind die verschütteten Personen an der Wirbelsäule verletzt und müssen deshalb fachgerecht aus dem Schadensgebiet abtransportiert werden.

Dazu sind die Technischen Züge des THW mit sogenannten Spine-Boards ausgestattet. Diese stabile Kunststofftrage ermöglicht den sicheren Abtransport von verletzten Personen auch im unwegsamen Gelände.

Um die richtige Handhabung des Spine-Boards zu erlernen, waren daher fachkundige KameradInnen des DRK Ortsverbandes Glauchau e.V. zu Gast. Nach einer kurzen theoretischen Einführung startete die umfangreiche praktische Ausbildung im Übungsgelände des THW OV Zwickau: in einzelnen Übungsszenarien sollten „verunglückte“ Personen aus unterschiedlichen Positionen oder Fahrzeugen unter Zuhilfenahme eines Spine-Boards gerettet werden – immer unter Aufsicht des Fachpersonals des DRKs. Den Abschluss bildete die Rettung einer in einen tiefen Metallcontainer gestürzten Person (zum Glück nur eine Übungspuppe), deren Rettung nur im Zusammenspiel aller vor Ort anwesenden THW Helferinnen und Helfer möglich war. Zum Ausklang des Abends gab es dann für alle TeilnehmerInnen ein gemeinsames warmes Abendessen im OV Zwickau.

Für diesen gelungenen Ausbildungsdienst bedanken wir uns noch einmal recht herzlich bei den Kameradinnen und Kameraden des DRK Ortverbands Glauchau e.V- Danke!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: