23.04.2020, von Jörg Klewer

Erster Online-Ausbildungsdienst

Wegen der aktuellen SARS-Covid-19-Epidemie ist das THW intensiv in logistische Aufgaben, insbesondere dem Transport von Hilfsgütern, eingebunden.

Außerdem wurden zur Reduktion von möglichen Infektionen die dienstlichen Aktivitäten in den Ortsverbänden reduziert - aber nicht eingestellt! Gleichfalls bedeutet dies nicht, dass alle untätig zu Hause bleiben müssen: Dank der technischen Möglichkeiten fand deshalb im OV Zwickau ein online-Ausbildungsdienst statt, um die Helferinnen und Helfer fachlich weiter zu qualifizieren.

Der erste Ausbildungsteil des Abends richtete sich an sämtliche Kraftfahrer im OV, was die meisten Helferinnen und Helfer betrifft, da zumindest fast alle einen Führerschein der Klasse B vorweisen können und somit auch entsprechende THW-Fahrzeuge fahren dürfen. Neben den aktuellen Neuerungen im Straßenverkehrsrecht wurden THW-spezifische Details zu Einsatzfahrten und Fahrten in Kolonnen besprochen.

Im zweiten Ausbildungsteil wurden zuerst Naturgefahren diskutiert, auf die das THW sich auch in Sachsen einstellen muss, um dann auf die Abgrenzung von Zivilschutz, Katastrophenschutz und Katastrophenhilfe sowie rechtlichen Zuständigkeiten von Bund, Ländern und Landkreisen einzugehen. Letztlich ging es um die Frage, wer im Katastrophenfall vor Ort zuständig ist und wann das THW gerufen wird. Eine wichtige Frage, welche die Helferinnen und Helfer nun korrekt beantworten können.

Zum Abschluss des Abends gab es leider kein gemeinsames Essen, jedoch interessante Gespräche in lockerer digitaler Runde….

Wir sind auch in diesen schwierigen Zeiten für Euch da! Wenn Du ebenfalls mitwirken möchtest, dann schicke uns einfach eine E-Mail an ov-zwickau@thw.de, vielleicht bist Du dann bei der nächsten online-Ausbildung schon mit dabei!?




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: