06.12.2019, von Jörg Klewer

Gemeinsame Übung mit der BRH Rettungshundestaffel Südwestsachsen

Die Flächensuche nach vermissten Personen gehört mit zu den Aufgaben des THW. Dabei durchsuchen viele in einer Reihe gehende Helfer ein bestimmtes Gebiet. Ganz anders erfolgt die Suche mit Rettungshunden.

Um die jeweiligen Vorgehensweisen zu verstehen und um voneinander zu lernen, fand ein gemeinsamer Ausbildungsdienst mit der BRH Rettungshundestaffel Südwestsachsen statt.

Nach einer theoretischen Einführung in die Personensuche mit Rettungshunden wurde anschließend praktisch auf dem Übungsgelände des OV Zwickau geübt: Dort zeigten die Rettungshundetrupps, wie in leerstehenden Gebäuden sowie bei Dunkelheit auf dem unübersichtlichen Gelände vermisste Personen gesucht und letztlich auch gefunden werden. Dabei wurde deutlich, welche umfangreiche praktische Erfahrung notwendig ist, um beispielsweise Windrichtungen und Luftzug in Gebäuden richtig einzuschätzen, so dass die Hunde erfolgreich suchen können. Abschließend ging es zurück in den OV zu einem gemeinsamen Abendessen mit interessantem Erfahrungsaustausch.

Wenn Du Dich für die Arbeit mit Rettungshunden interessierst, dann steht Dir die BRH Rettungshundestaffel Südwestsachsen gern zur Verfügung (https://www.rettungshunde-suedwestsachsen.de/). Alle anderen Fragen zur Flächensuche und zum Technischen Hilfswerk beantworten wir Dir mit viel Begeisterung jeden Donnerstag ab 17:00 Uhr im Ortsverband Zwickau.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: