23.11.2019, von Jörg Klewer

Sicherstellung der Wasserversorgung durch Bau eines temporären Trinkwasserspeichers

Ein geplanter Einsatz führte die Fachgruppen Trinkwasserversorgung der Ortsverbände Erfurt und Zwickau nach Dorndorf-Steudnitz: dort plant der Zweckverband JenaWasser die Sanierung der Reinwasserkammer des lokalen Wasserwerkes.

Damit die Wasserversorgung der Bevölkerung auch während der mehrwöchigen Baumaßnahme sichergestellt ist, sollte gemäß Einsatzauftrag ein temporärer Trinkwasserspeicher als Ersatz für die Reinwasserkammer gebaut werden.

Dazu wurden bei eisigen und nebeligen Verhältnissen auf dem Gelände des Wasserwerks zwei Wechselbrücken zu einem Podest umgebaut, auf dem zwei Trinkwasserblasen mit jeweils 10 Fassungsvermögen des OV Zwickau positioniert wurden. Diese Trinkwasserblasen wurden dann mittels für Trinkwasser zugelassenen Schläuche aus dem Bestand des OV Zwickau über unterirdische Schächte mit der Pumpenanlage des Wasserwerkes verbunden.

Vor der Inbetriebnahme ist die gesamte neu gebaute Anlage umfassend desinfiziert und gespült worden, damit die Trinkwasserqualität gewährleistet ist. Regelmäßige Analysen durch das eigene mobile Trinkwasserlabor des OV Zwickau stellten die korrekte Vorgehensweise sicher. Um Frostschäden bei der kühlen Witterung zu vermeiden, wurden wichtige Bauteile noch mit einer Rohrbegleitheizung versehen. Zum Abschluss der Tätigkeiten erfolgte eine Beprobung der neu installierten Anlage durch ein unabhängiges Trinkwasser-Labor.

Dieser Einsatz zeigte das vielfältige Fähigkeitsspektrum der Fachgruppe Trinkwasserversorgung, welches weit über die Produktion von Trinkwasser hinausgeht. Wenn auch Du Dich für Trinkwasser, Rohrleitungsbau, Chemie, Hydraulik, Regeltechnik und innovative Lösungen interessierst, kannst Du gerne donnerstags um 17:00 Uhr zu uns in den OV kommen - weitere fähige Helfer sind immer willkommen!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: