27.09.2016, von Daniel Friedel

THW-Jugendgruppen aus ganz Sachsen haben in Zwickau ihre Prüfung abgelegt

Zwickau. Am vergangenen Samstag haben sich die Jugendgruppen aus fünf sächsischen Ortsverbänden beim Technischen Hilfswerk in Zwickau getroffen, um ihre Leistungsabzeichen in Bronze bzw. in Silber abzulegen.

Die Prüfungen bestanden aus einem theoretischen Teil sowie einer Vielzahl von praktischen Aufgaben. Dafür haben die Helfer im Ortsverband Zwickau einen Stationsbetrieb vorbereitet, den die Prüflinge durchlaufen mussten. Ein weiterer Bestandteil des Leistungsabzeichens war auch eine gemeinsam zu lösende Gruppenaufgabe.

An die Jugend aus den THW-Ortsverbänden Annaberg, Aue-Schwarzenberg, Chemnitz, Leipzig, Reichenbach und Zwickau konnten insgesamt 18 Bronzeabzeichen und 12 Silberabzeichen verliehen werden. Dabei konnten auch vier Teilnehmer aus Zwickau nach ihrem Leistungsabzeichen in Bronze nun das Silberabzeichen in Empfang nehmen.

Das Leistungsabzeichen der THW-Jugend besteht aus drei Stufen: Bronze, Silber und Gold. Wobei die letzte Stufe in Gold im Alter von 16 Jahren als Kombination mit der Grundausbildungsprüfung abgelegt werden kann. Dann wird aus dem Jugendhelfer ein THW-Helfer und ist somit befähigt, sich mit seiner Volljährigkeit ab 18 Jahre, an Einsätze des Technischen Hilfswerks zu beteiligen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: