02.11.2019, von Jörg Klewer

Zwickauer Einsatzkraft aus
Jordanien zurückgekehrt

Al Za’atari/Zwickau. Das THW strebt mit dem Joint Capacity Building-Projektin Jordaniendie Stärkung des jordanischen Zivil- und Katastrophenschutzes an. Dies soll durch Capacity Building für das General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) durch Ausbildungs- und Ausstattungsunterstützung in Jordanien realisiert werden. Jordanische Bürger und syrische Staatsangehörige in Jordanien werden dabei zu ehrenamtlichen Einsatzkräften qualifiziert.

Im Rahmen dieses Projektes war auch ein Helfer des OV Zwickau in Jordanien, um syrische Flüchtlinge im Flüchtlingslager Al Za’atari auszubilden. Diese Flüchtlinge sollen im Flüchtlingslager als Ehrenamtliche die hauptamtlichen Kräfte des JCD unterstützen. Nach einer Grundausbildung im letzten Jahr erfolgte nun die Spezialausbildung in den Bereichen Brandbekämpfung, Erste Hilfe, Sandsack-Management und Pumpen. Der Umgang mit Sandsäcken und Schmutzwasserpumpen ist auch in Jordanien relevant, da in der Winterzeit Starkregenfälle zu Überschwemmungen führen können. Rund 20 Geflüchtete bestritten die siebentägige Spezialausbildung vom 15. bis 22. Oktober 2019. Die hohe Bedeutung dieser Maßnahme zeigte sich auch im Besuch der stellvertretenden deutschen Botschafterin in Jordanien:

 

https://www.thw.de/SharedDocs/Meldungen/DE/Einsaetze/international/2019/10/meldung_002_engagement_jordanien.html

 

Für das nächste Jahr sind weitere Ausbildung-Einsätze des THW in Jordanien geplant.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: